kuenstler

Stefan Matthewes

Klavier

»Beredtes, reifes Schubert-Spiel (G-Dur Sonate, op. 78) nach der Pause; Apotheose des Liedes (frei nach Wagner zitiert) in immer neuen Ansatzpunkten; ‚himmlische‘ Längen sehr schön gebändigt. – Das Publikum war äußerst angetan von einem Pianisten mit ‚Persönlichkeit‘.« Neue Westfälische
php gigaweiss.de